Ihr Bausachverständiger für Kaltenkirchen und Umgebung

Bausachverständiger und Baugutachter für Kaltenkirchen und Umgebung - Dipl.-Ing. (FH) Martin Bode

Dipl.-Ing. (FH) Martin Bode

Bausachverständiger und Baugutachter Kaltenkirchen

24568 Kaltenkirchen Schleswig-Holstein
Tel:0800 9 81 81 81 (gebührenfrei) Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Qualifikation
  • Dipl.-Ing. (FH)
  • Bausachverständiger für Immobilienbewertung mit TÜV Rheinland geprüfter Sachkunde (PersCert TÜV Rheinland)
  • Bausachverständiger für Schäden an Gebäuden mit TÜV Rheinland geprüfter Sachkunde (PersCert TÜV Rheinland)
  • Mitglied in der Hamburger IngenieurkammerBau (HIK)
  • Mitglied bei der Handwerkskammer Hamburg

Bausachverständiger für Immobilienbewertung und Schäden an Gebäuden mit TÜV Rheinland geprüfter Sachkunde (PersCert TÜV Rheinland)

Jetzt unverbindlich Anfrage stellen!

Bauexperts ist eine Sachverständigenorganisation von freiberuflichen Bauberatern. Im Großraum Kaltenkirchen steht Ihnen Herr Dipl.-Ing. (FH) Martin Bode als Bausachverständiger zur Verfügung.

Bausachverständiger mit geprüfter Qualifikation

Bei Bauexperts finden Sie Bausachverständige, die Ihre Qualifikation nachgewiesen haben und regelmäßig an Weiterbildungen teilnehmen.

Wir bieten unseren Kunden Dienstleistungen in allen gutachterlichen Bereichen an. Transparent und auf hohem Qualitätsniveau. Unsere Bausachverständige und Gutachter sind auf Ihre besondere Sachkunde, praktische Erfahrung und persönliche Integrität geprüft.

Bezeichnung als Bausachverständiger

Die Bezeichnung Bausachverständiger ist in Deutschland nicht gesetzlich geschützt. Dadurch kann jeder sich als Bausachverständiger bezeichnen. Die überwiegende Mehrzahl der Gerichte verlangt jedoch, dass sich nur derjenige als Bausachverständiger bezeichnen darf, der unabhängig und unparteiisch ist und über überdurchschnittliche Sachkunde verfügt.

Beispiele aus der Rechtsprechung:

  • Auch ein freier Bausachverständiger muss ein fundiertes Fach- und Erfahrungswissen nachweisen. Die Bezeichnung freier Bausachverständiger kann einem Sachverständigen untersagt werden, wenn er die dazu erforderliche besondere Sachkunde nicht nachweisen kann. 
  • Die Benutzung der Bezeichnung von der Handwerkskammer geprüfter freier Bausachverständiger für das Dachdeckerhandwerk ist irreführend.
  • Die Verwendung eines Rundstempels mit der darin vorgesehenen Angabe anerkannter Bausachverständiger durch einen Grundstückssachverständigen ist irreführend, weil Verwechslungsgefahr mit dem Rundstempel eines öffentlich bestellten Sachverständigen besteht. Der Begriff des anerkannten Bausachverständigen legt die Assoziation nahe, dass eine staatliche oder amtliche Stelle die Anerkennung ausgesprochen hat.
  • Die Benutzung der Bezeichnung anerkannter Bausachverständiger ist unlauter, weil sie die Assoziation nahelegt, dass eine staatliche oder amtliche Stelle die Anerkennung ausgesprochen hat.
  • Die Benutzung der Bezeichnung anerkannt durch einen Fachverband oder eine Überwachungsorganisation ist irreführend, wenn der Bausachverständige nicht mehr Mitglied der Organisation ist bzw. die Organisation ein Anerkennungsverfahren nicht durchführt.
  • Die Führung der Bezeichnung anerkannter Bausachverständiger erfüllt den objektiven Tatbestand des § 132a Abs. 2 StGB, wenn der Sachverständige nicht öffentlich bestellt ist.
  • Die Werbung eines Bausachverständigen mit der Bezeichnung geprüfter Bausachverständiger ist irreführend, weil eine Einzelperson in keinem Fall auch nur ansatzweise über die vom Bundesgerichtshof geforderte überdurchschnittliche Sachkunde in allen das Bauwesen umfassenden Sachgebieten verfügen kann.

Kaltenkirchen

Kaltenkirchen oder auch Koldenkarken genannt, befindet sich im Kreis Segeberg (Schleswig-Holstein) und weist ca. 20.000 Einwohner auf.
Am Stadtrand Kaltenkirchens liegen die Ortsteile Moorkaten und Heidkarten. Im Westen und Norden grenzen die Städte Itzehoe und Bad Bramstedt sowie Bad Segeberg an die Stadt Kaltenkirchen. Östlich von Kaltenkirchen liegen die Städte Bargteheide und Glinde Reinbek. Die Großstädte Hamburg, Neumünster und Lübeck sind ca. 30-60 km von Kaltenkirchen entfernt.
Während des Zweiten Weltkrieges befand sich in Moorkaten ein Flugplatz der Reichsluftwaffe, welcher heute als Übungsplatz der Bundeswehr Kaltenkirchens genutzt wird. In den 60er und 70er Jahren war die Errichtung eines Großflughafens (Hamburg-Kaltenkirchen) als Ersatz für den bereits bestehenden Flughafen in Hamburg-Fuhlsbüttel angedacht. Die Planungsarbeiten wurden jedoch nicht realisiert.
Die Hansestadt Hamburg, welche sich südlich von Kaltenkirchen befindet, weist rund 1,75 Millionen Einwohner auf. Aufgrund der hohen Einwohnerzahl, gilt Hamburg als die zweitgrößte Stadt Deutschlands. Sie bildet das Zentrum der 5 Millionen Einwohner zählenden Metropolregion Hamburg. Das Stadtgebiet Hamburgs gliedert sich in sieben Bezirke. Diese sind: Hamburg-Mitte, Altona, Eimsbüttel, Hamburg-Nord, Wandsbek, Bergedorf und Harburg.
Ende des 19. Jahrhunderts wurde die Eisenbahnverbindung von Altona nach Kaltenkirchen und von Kaltenkirchen nach Neumünster hergestellt (Eisenbahn Altona-Kaltenkirchen-Neumünster). Die Eisenbahnverbindung spielt bei der Stadtwerdung Kaltenkirchen eine große Rolle.

Wichtige Anlaufstellen

Rathaus:
Holstenstraße 14
24568 Kaltenkirchen

Bauamt:
Schmalfelderstr. 9
24568 Kaltenkirchen
Tel: 04191 50090

Grundbuchamt:
Amtsgericht
Rathausalle 80
22846 Norderstedt


Jetzt unverbindlich Anfrage stellen!

Anfrageformular

Hinweis: Die Abgabe einer Anfrage ist für Sie unverbindlich und kostenlos!
Mit dem Absenden Ihrer Anfrage erklären Sie sich mit unseren Datenschutzbestimmungen einverstanden.

Aktuelles & Ratgeber

Neueste Meldungen und Informationen.
Top